Subscribe to Erste Hilfe Zubehör und Verbrauchsmaterial

Posts tagged ‘Wundversorgung’

Hinweise und Tipps zur Wundversorgung:

• Große oder tiefe Wunden immer vom Arzt behandeln lassen. Für kleine Wunden eignet sich ein Pflasterwundverband.
• Bevor Sie eine Wunde versorgen, reinigen Sie Ihre Hände gründlich mit Wasser und Seife.
• Wunden nicht auswaschen, lediglich Schürfwunden mit kaltem Wasser leicht abspülen.
• Wunde und Wundauflage nicht berühren.
• Die Wundauflage sollte größer als die Wunde sein, die Klebefläche des Pflasters sollte nicht mit der Wunde in Berührung kommen.
• Die Haut um die Wunde muss sauber, trocken und fettfrei sein, damit das Pflaster gut klebt.
• Das Pflaster kann 2-3 Tage auf der Wunde bleiben.
• Bei Verschmutzung jedoch täglich, auch mehrmals, durch ein frisches Pflaster ersetzen.
• In den ersten Tagen sollte kein Wasser an die Wunde kommen – falls doch, Pflaster wechseln.
• Bei empfindlicher oder gereizter Haut Pflaster beim Wechseln auf eine neue Hautstelle kleben (z.B. im Uhrzeigersinn drehen).
• Nach 3-4 Tagen ist kein Pflaster mehr erforderlich, sofern die Wunde nicht mehr offen ist oder nässt.
• Ist die Wundstelle einer mechanischen Belastung ausgesetzt, weiterhin ein Pflaster als Schutz und Polster verwenden.
Mit aluderm®-aluplast sind kleine Wunden gut versorgt.